Trialog 4.0

Trialog 4.0

Du bist zwischen 12 und 27 Jahre alt? Du hast Lust auf internationale Jugendarbeit in einem europäischen und vielfältigen Rahmen? Dann ist der Trialog 4.0 genau das Richtige für dich. Hierbei wird dir die Chance gegeben, an einem großes Angebot von Hospitationen und Praktika in Deutschland, dem Kosovo und Slowenien teilzunehmen. Außerdem kannst du auch bei Jugendbegegnungen zwischen den drei Staaten mitmachen und neue Leute kennenlernen. Schließlich bietet sich dir noch die Chance, dabei zu helfen, Informationszentren vor Ort einzurichten und die Wissensweitergabe und die Entwicklung von Jugendarbeit zu fördern.

ewoca – young perspectives

ewoca – young perspectives

Junge Menschen, die sich im Rahmen einer partizipativen trilateralen Begegnung treffen, austauschen und reflektieren – das ist das Projekt „ewoca – young perspectives“. Im politischen und geographischen Herzen Europas (Brüssel) kommen Jugendliche aus 3 verschiedenen Nationen zusammen, um im Zuge eines Peer-Projektes, Maßnahmen für die internationale Jugendarbeit zu vereinbaren. Ziel ist es zudem, Internationale Jugendarbeit, als konsequentes Medium in Entscheidungen einzubinden und auch zu etablieren.

Peer-to-Peer Fernwehlots*innen

Peer-to-Peer Fernwehlots*innen

Es gibt eine Menge Infos zu Jugendmobilität, aber junge Leute sehen kaum durch. Darum macht das Projekt Schulungen, in denen mit Medien und kreativen Methoden junge Menschen Orientierung bekommen und eine App entwickeln, damit sie mit anderen Jugendliche ihr Wissen teilen können. So können auch Jugendliche erreicht werden, die bisher kaum Möglichkeiten hatten an internationaler Jugendarbeit teilzunehmen.

meinungsmacher.in international

meinungsmacher.in international

meinungsmacher.in international ist ein Peer-Projekt für mehr Chancengleichheit in der internationalen Jugendarbeit.

Im Projekt werden Jugendliche zu Motivator.innen für internationales Engagement ausgebildet. Sie lernen verschiedene Angebote der internationalen Jugendarbeit kennen und entwickeln Informationsmaterialien, um weitere Jugendliche zu motivieren, internationale Erfahrungen zu sammeln. Ziel ist es, möglichst vielen Berliner Jugendlichen, die bisher noch keinen Zugang zur internationalen Jugendbegegnungen hatten und auch aufgrund ihrer Lebenssituation selten bis gar nicht ins Ausland reisen, eine gleichberechtigte Teilhabe zu ermöglichen. Darüber hinaus suchen die Meinungsmacher.innen das Gespräch mit Entscheidungsträger.innen aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft, um sie für die Potentiale internationaler Jugendarbeit zu sensibilisieren. So können die Perspektiven der Jugendlichen direkt in politisches und verwaltungstechnisches Handeln einfließen.

Die bereits im Projekt von den Jugendlichen entwickelten Materialien über internationale Jugendprojekte (z.B. Videos, Podcasts, Fotos) können unter meinungsmacher.in eingesehen werden.

Wir danken dem Projekt meinungsmacher.in international und dem djo-Regenbogen Berlin für die Bereitstellung dieser Projektbeschreibung. (Anm. d. Red.)

Wir sind Europa

Wir sind Europa

Interessiert du dich für internationale Jugendarbeit, andere Kulturen und engagierst dich gern für die Gesellschaft? Das Projekt “Wir sind Europa” gibt dir dazu die Chance… Um der zunehmenden Fremdenfeindlichkeit in Deutschland zu begegnen, ist es wichtig, dass internationale Projekt verstärkt von und für Jugendliche durchgeführt werden. Bei Schulprojekttagen, Workshops und bei internationalen Begegnungen des Projekts “Wir sind Europa” werden junge Menschen dazu Gelegenheit bekommen.

Jugendbüro International – IJuB+

Jugendbüro International – IJuB+

Du willst nicht nur einfach bei einem Austausch mitmachen, sondern auch selbst organisieren? Dann ist IJUB+ für dich genau richtig! Im ersten Jahr findet die Vorbereitung statt, in der du z.B. etwas zu Konfliktmanagement, Kommunikation und Geldakquise lernst. Du versuchst sozial benachteiligte Jugendliche in das Projekt zu bringen und planst den internationalen Austausch. Im zweiten Jahr geht es richtig los: dann nimmst du zusammen mit anderen Jugendlichen an einem Austausch mit Slowenien teil. #verantwortung #international

Die Karawane zieht weiter… Europa lebt! Wieviel Europa steckt in mir und meiner Kommune?

Die Karawane zieht weiter… Europa lebt! Wieviel Europa steckt in mir und meiner Kommune?

Durch den Kreis Steinfurt tourt eine Karawane! Mit dabei junge europäische Freiwillige, Mobilitätsexpert*innen und erwachsene Mobilitätslotsen… Die Mobilitätsexpert*innen wurden vorher ausgebildet und können über internationale Jugendarbeit berichten. Sie ziehen durch die Region, um ihre Erfahrungen an andere Jugendliche weiterzugeben und junge Leute aus verschiedenen Ländern und der eigenen Region zu vernetzen. Schließlich sollen so eigene Projekte umgesetzt werden, ob Fahrradtour mit Politikern, Diskussionen auf dem Bauernhof oder ein lmprotheater.